Ausblick:

Lebendiger Adventskalender

 

Auch in diesem Jahr findet wieder der Lebendige Adventskalender statt. Herzliche Einladung schon jetzt, an den Dezembertagen daran teilzunehmen. Treffpunkt ist jeweils um 18 Uhr an der Kirche.

 

November 2018:

 

 

14.366 Gründe dankbar zu sein 

 

Mindestens. Die Spendensammlung für die Instandsetzung des Glockenspiels hat nach Abschluss einen Stand
von 14.336 €. Damit können die notwendigen Reparaturen ausgeführt werden. Wir hoffen, dass das Glockenspiel zum 1. Advent wieder erklingen kann.

 

Ein großes Dankeschön für alle Spenden.

 

 

 

 

 

 

November 2018:

Gemeindeversammlung mit dem Superintendenten:

 Am 11. November 2018 findet wegen des geplanten Zusammenschlusses der fünf Wanne-Eickeler Kirchengemeinden eine Gemeindeversammlung in der Richard-Wagner-Str. 12 statt. Nach dem Gottesdienst in der Johanneskirche trifft sich unsere Gemeinde um 11.30 Uhr im großen Saal. Dort können noch Rückfragen zu dem Zusammenschluss gestellt und Wünsche geäußert werden, die das Presbyterium berücksichtigen möge. In dieser Versammlung werden auch Superintendent Rimkus und Pfr. Ullrich anwesend sein. Das Presbyterium lädt herzlich zu einer regen Teilnahme ein.

 

Kleidersammlung des Männerdienstes für Bethel:

 Die Kleidersammlung des Männerdienstes ergab 4,5 Tonnen. Allen Spendern und den Helfern sei herzlich für ihre Mühe gedankt.

 

Begrüßung und Freizeit der neuen Konfirmanden im ersten Jahrgang:

 Im kirchlichen Unterricht wurden die Teilnehmer im ersten Jahr früher Katechumenen genannt. Jetzt werden auch sie als Konfirmandinnen und Konfirmanden bezeichnet. Sie werden am 4. November im Hauptgottesdienst herzlich begrüßt und fahren vom 8. – 11. November zu ihrer Anfangsfreizeit nach Nütterden. Dazu wünschen wir ihnen viel Freude und Gottes Segen.

 

Gottesdienst am Buß- und Bettag:

 Der Gottesdienst zum Buß- und Bettag beginnt am 21. November um 19.00 Uhr in der Johanneskirche.

 

Gottesdienste am Ewigkeitssonntag:

 Am Ewigkeitssonntag, 25.11.2018, werden wir im Hauptgottesdienst wieder der Verstorbenen des letzten Jahres gedenken.
 Auch im Gottesdienst um 15.00 Uhr in der Friedhofskapelle wollen wir alle Verstorbenen nennen und an sie denken. Schon ab 13.30 Uhr ist das Friedhofsteam anwesend und steht bei Kaffee und Plätzchen zum Gespräch zur Verfügung.

20 Jahre Oase-Gottesdienst in Eickel

 20 Jahre gibt es den Oase-Gottesdienst in Eickel jetzt schon.
Auch die erste Oase am 25.10.1998 hatte wegen der Zeitumstellung das Thema "Eine geschenkte Stunde".
Der Initiator der Oase, Pfarrer Arno Wittekind aus Castrop-Rauxel, wird dieses mal die Verkündigung übernehmen.
 Dieser Gottesdienst richtet sich bewusst an alle Generationen. Als einziger Gemeindegottesdienst ist regelmäßig auf Kinder eingestellt und gibt inklusiv auch Menschen mit Behinderungen Raum. Er möchte Zeit zur Begegnung einräumen und bietet deshalb hinterher eine einfache Mahlzeit für alle im Gemeindesaal an.
 Zu dem jeweiligen Thema gibt es regelmäßig ein Anspiel, und er wird von einer qualifizierten Combo musikalisch mit passenden neueren Liedern begleitet, die in einer ansprechenden Bildschirm-Präsentation gezeigt werden.
 Vorbereitet wird die Oase von einem Team aus ca. 25 Ehrenamtlichen, die verschiedene Prädikanten und Pfarrer bitten, die Predigt zu dem jeweiligen Thema zu halten.
 Über die Jahrzehnte engagieren sich Gemeindeglieder ehrenamtlich, um die Oasen zu planen, den Saal herzurichten, das Essen vorzubereiten, die Lieder auszusuchen und einzuüben, das Anspiel auszudenken und zu üben und die verschiedenen Teile der Liturgie vorzubereiten. Dadurch ist der Gottesdienst auch der am besten besuchte regelmäßige Gottesdienst der Gemeinde.
Wir wünschen der Oase auch weiterhin, dass die Freude an diesem Gottesdienst auch weiterhin für alle Teilnehmer spürbar ist.
(GH)

Die Oase-Mitarbeiter können auf 20 Jahre zurückblicken (Foto: B. Nickel)

Oktober 2018:

Rüstzeit des Jugend-Mitarbeiterkreises:

 Der Jugendmitarbeiterkreis und Pfr. Schröder fahren vom 04.-07.10.2018 an den Edersee, um sich für ihre Arbeit schulen und zurüsten zu lassen.

 

Flohmarkt der KiKis am 06. Oktober im Gemeindehaus:

 Am 6. Oktober findet von 14.00 – 17.00 Uhr wieder ein Flohmarkt „Rund ums Kind“ im Gemeindehaus in der Rich.-Wagner-Str.12 statt. Der Erlös kommt den KiKis zugute. Alle sind herzlich eingeladen, bei Kaffee und Kuchen an den Ständen mit Kinderkleidung, Spielsachen u.s.w. zu stöbern.

 

Monatstreffen des Männerdienstes zum Thema „Neues aus Bukavu“:

 Der Männerdienst lässt sich am 14. Oktober von Frau G. Nickel über die Situation in Bukavu berichten. Dabei wird die Referentin Fotos und Informationen ihrer letzten Reise dorthin einbeziehen.

 

Kleidersammlung des Männerdienstes für Bethel:

 Vom 15. bis 19. Oktober kann im Gemeindehaus wieder von 9.00 – 16.00 Uhr Kleidung für die Herbstsammlung für Bethel abgeben werden.

 

Veränderungen im Gemeindebüro:

 Nach langen Jahren verdienstvoller und aufopfernder Arbeit im Gemeinde-büro wird Frau Reimann zum Jahresende in den verdienten Ruhestand ge-hen und vorher ihren Urlaub nehmen. Wir wünschen ihr dazu Gottes Segen. Eventuell kann sie nebenbei noch die neuen Bürokräfte unterstützen.

 

Jubiläums-Oase am 28. Oktober:

 Nachdem es im September schon den Oase-Gottesdienst 10 Jahre sonn-tags vormittags in Eickel-Mitte gab, jährt er sich im Oktober zusammen mit Eickel-Ost zum 20. Mal. Predigen wird der Initiator Pfarrer Arno Wittekind.

 

Gottesdienste am Reformationstag, dem 31. Oktober:

 Am 31. Oktober feiern wir um 19.00 Uhr in der Johanneskirche einen Reformationsgottesdienst. Danach ist noch Zeit zu Gesprächen bei einer Luthervesper.

 

September 2018:

Männerdienst-Rüstzeit in Gahlen 31.08.-02.09.2018:

 Auch in diesem Jahr unternimmt der Männerdienst wieder seine schon traditionelle Rüstzeit nach Gahlen. Die theologische Leitung hat P. Nimz.

 

Männertreff am 6. September:

 Unser neuer Männertreff in der Gemeinde lädt ganz herzlich alle inter-essierten Männer ein. Im Mittelpunkt stehen Impulse und Gespräche zu biblischen und gesellschaftlichen Fragen. Aber auch die Begegnung das gegenseitige Kennenlernen und eine offen, lockere Atmosphäre sind uns wichtig. In diesem Monat soll uns die Frage beschäftigen, was eigentlich genau katholisch, was evangelisch bedeutet, was beide Konfessionen unterscheidet und wie trotzdem Annäherungen möglich sind: Donnerstag, 06.09.2018, um 16:30 Uhr im Gemeindehaus Richard-Wagner-Str. 12. Bei Fragen geben gerne Auskunft: Jürgen Schlachta, Tel 02325/952387 und Pfr. Schröder, Tel 02325/9309699

 

Singen für alle am 9. September:

 Um 18.00 Uhr findet an diesem Sonntag wieder das beliebte „Singen für alle“ in der Johanneskirche statt. Dazu sind alle herzlich eingeladen.

 

Gemeinsames Wochenende des Hauskreises Popp:

 Vom 14.-16. September gestaltet der Hauskreis Popp für seine Teilnehmer wieder ein gemeinsames Wochenende in Eickel.

 

Seniorengeburtstagsfeier am 19. September:

 Alle Seniorinnen und Senioren, die im dritten Quartal dieses Jahres Geburtstag hatten und eine Einladung von der Gemeinde erhalten haben, sind am 19. September herzlich zu einer gemeinsamen Feier eingeladen.

 

Jubiläums-Konfirmation am 23. September:

 Am 23. September feiern die Jubilare im Gottesdienst und Gemeindehaus ihre Konfirmation. Dazu wünschen wir Gottes Segen und viel Freude.

Benefizkonzert am 28. September in der Johanneskirche:

 Am Freitag, den 28.09.2018, lädt die Kirchengemeinde Eickel um 19.00 Uhr zu einem Benefizkonzert mit "Hotte" Schröder in die Johanneskirche ein. Der bekannte Wanne-Eickeler Sänger hat sich spontan bereit erklärt, sich für die Instandsetzung des Glockenspiels durch eine Spende und ein Konzert zu engagieren. Auch wenn in dieser Woche der Vollmond über Wanne-Eickel steht, wird es im wesentlichen Balladen zu hören geben. Die Gemeinde erhofft sich eine rege Teilnahme an dieser besonderen Veranstaltung und lädt herzlich dazu ein.

August 2018:

Glockenspiel:

 Sie werden es sicher schon vermisst haben. Dass unser Glockenspiel nicht mehr erklingt, liegt leider nicht daran, dass es nur in Urlaub ist. Um die Choräle weiter in Eickel erklingen zu lassen, müsste es repariert werden. Weil die Gemeinde die unvorhergesehenen gut 4.000 € nicht aufbringen kann, werden Spender dafür gesucht, denen es wichtig ist, diese Besonderheit in unserem Stadtviertel weiter hören zu können.

Kirchlicher Unterricht in der Evangelischen Kirchengemeinde Eickel

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Kinder,

 

nach den Sommerferien beginnt die neue Konfirmandengruppe in unserer Gemeinde. In diesem Jahr können alle Kinder um den Geburtsjahrgang 2006, bzw. die Kinder, die nach den Sommerferien das 7. Schuljahr besuchen, beim Konfirmandenunterricht einsteigen.

Dieser Unterricht beginnt am 11. September 2018 und führt bis zur Konfirmation im Frühjahr 2020. Wir laden sie und ihr Kind hiermit herzlich zu unserem Informationsabend ein.

 

 

Er findet statt am 27.06.2018 um 19.00 Uhr in der Johanneskirche,

Richard-Wagner-Str. 5,

                               

 

Um einige oft gestellte Fragen vorab zu beantworten:

- Die Teilnahme am Informationsabend ist völlig unverbindlich. Wer von den Freunden sich einfach auch informieren will, ist herzlich willkommen.

- Wenn Sie Ihr Kind anmelden wollen, bringen Sie, wenn vorhanden, bitte ein Familienbuch oder einen Nachweis über die Taufe mit.

- Auch Kinder, die nicht getauft sind, dürfen selbstverständlich am Unterricht zur Konfirmation teilnehmen.

- Wenn Ihr Kind zwar dem Alter nach zur Gruppe gehört, aber noch nicht in die siebte Klasse kommt, kann es auch teilnehmen oder warten, um mit den Klassenkameraden im nächsten Jahr zum Unterricht zu gehen.

- Wenn Sie am Informationsabend verhindert sind, aber sich trotzdem für den Unterricht interessieren, setzen Sie sich doch kurz mit dem Gemeindebüro oder mit Pfr. Zogass in Verbindung.

 

 

Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit in unserer Kirchengemeinde!

Feierabendmahl zur Nacht der Offenen Kirchen in Eickel

In guter Tradition fand auch in diesem Jahr am Pfingstsonntagabend in der Eickeler Johanneskirche ein Feierabendmahl statt. Ca. 50 Besucher ließen sich bei Musik und Gebet, Taizé-Liedern und nachdenklichen Texten sowie beim Abendmahl vom Geist Gottes berühren und genossen Gespräche und Gemeinschaft beim gemeinsamen Essen. Diese Form der Abendmahls- und Tischgemeinschaft orientiert sich an frühchristlichen Mahlfeiern und lässt die Menschen den Kirchenraum auf eine nicht all- (sonn-) tägliche Weise erfahren. Nach dem gemeinsamen Abschluss ließen einige der Besucher den Abend mit weiteren Liedern ausklingen.

Bericht vom Cornerstone Camp 2018

Bereits zum dritten Mal fand das Cornerstone Camp der Jugendarbeit statt. Das Cornerstone Camp ist ein Wochenende, an dem Jugendliche die Möglichkeit haben, gemeinsam auf dem Gelände des Gemeindehauses an der Sennestraße zu zelten und geistige Impulse zu bekommen.

Das Camp, das seinen Namen dem Psalm 118,22 zu verdanken hat („Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, ist zum Eckstein geworden“), fand vom 4.5. bis zum 6.5. statt.

 

Das Thema des diesjährigen Camps lautete: „Lord of all Creation“, zu Deutsch „Herr der ganzen Schöpfung“.

Mit 25 Teilnehmern und gutem Wetter startete das Camp am Freitagabend. Nach dem Jugendgottesdienst wurde gemeinsam Lobpreislieder an der Feuerschale gesungen.

Nach der ersten Nacht im Zelt gab es ein gemeinsames Frühstück. Anschließend wurde in Kleingruppen über das Thema „Lebendiges Wasser- Jesus und die Frau am Jakobsbrunnen“ nachgedacht.

Das Mittagessen wurde selbstgekocht, es gab eine Variante von Curry, die bei allen sehr gut ankam.

Der Nachmittag wurde zunächst genutzt, um eine Bibelarbeit zum Thema „Erde“ durchzuführen. Als besondere Aktion bekamen die Teilnehmer kleine Blumentöpfe, in denen sie kleine Blumen einpflanzten.

Der restliche Nachmittag wurde dazu genutzt, um das gute und warme Wetter zu genießen.

 

Zum Abendbrot wurde gegrillt, neben den Würstchen und Kräuterbaguette gab es verschiedene Salat, die für das Camp gespendet wurden.

 

Die Abendandacht zu dem Thema Feuer wurde von einer Aktion begleitet, die den Vers „Ich bin gekommen, Feuer auf die Erde zu werfen; was wollte ich lieber, als dass es schon brennte!“ (Lk.12,49) bildlich darstellte.

In der Nacht ging es für die Teilnehmer in Kleingruppen noch auf eine Schnitzeljagd, die sie durch Eickel, Wanne und Holsterhausen führte.

Am Sonntagmorgen wurde das Camp mit einem Lighthouse-Gottesdienst abgeschlossen. In der Predigt wurden die drei Aspekte des Themas noch einmal zusammengefasst.

 

Vielen Dank an alle, die dabei waren, die mitgeholfen haben, die Essen gespendet haben und an alle, ohne die dieses Camp nicht möglich gewesen wäre!

 

 

 

 

Ausflug des Männerdienstes nach Bethel

Besuch in Bethel

Der Evangelische Männerdienst unternahm einen Ausflug nach Bethel in Bielefeld. Dort besichtigten knapp 30 Männer und Frauen aus Eickel die Brockensammlung, für die in der Gemeinde schon seit 50 Jahren gebrauchte Kleidung gesammelt wird.

Somit ist es nicht verwunderlich, dass in diesen Jahren bisher schon 625.470 kg Altkleider gespendet wurden.

In knapp zwei Jahren steht die 100. Sammlung an, die wegen des ungewöhnlichen Engagements in der Gemeinde auch von der Leitung der Betheler Anstalten gewürdigt werden wird. (gh)

Himmelfahrtsgottesdienst 2018

Himmelfahrtsgottesdienst

 

Wegen des angekündigten schlechten Wetters fand der Ökumenische Gottesdienst leider nicht im Park, sondern in der Johanneskirche statt. Dennoch erfreute der von vielen Beteiligten gestaltete Gottesdienst die Besucher aus den verschiedenen Gemeinden. Wir hoffen, dass es beim nächsten Mal das Wetter zulässt, dass er wieder im Park gefeiert werden kann.

Aufführung des Kinder-Musicals "Emmaus"

Am 28. April führte ein kleiner Projektchor der Kirchengemeinde Eickel das Kinder-Musical „Emmaus“ auf. Eine Gruppe hatte das Bühnenbild und die Kostüme angefertigt. Der Chor brachte in Liedern und kurzen Szenen die biblische Geschichte der beiden Emmaus-Jünger zu Gehör. Nach dem Tod Jesu machen sie sich traurig auf den Weg in ihr Heimatdorf Emmaus. Unterwegs gesellt sich ein Fremder zu ihnen, der die Geschehnisse um Jesu Tod zu erklären versucht. Aber erst beim Brotbrechen während der Abendmahlzeit erkennen sie in ihn den auferstandenen Jesus.
Der kräftige Applaus zeigte, dass es den gut 60 Zuschauern, aber auch den Sängern und Sängerinnen sehr viel Freude bereitet hat.

Altpresbyter und Ehrenvorsitzender des Männerdienstes verstorben:

Nachruf

 

  Die Evangelische Kirchengemeinde Eickel trauert um Fritz Albert Lampe, der am 1. Januar des neuen Jahres im Alter von 92 Jahren verstorben ist.

Fritz Albert Lampe war vom April 1963 bis zum Februar 2000 Presbyter und vom 1959 bis 1993 Vorsitzender des Männerdienstes unserer Kirchengemeinde.

Darüber hinaus lag ihm in der Gemeinde besonders die diakonische Arbeit am Herzen, 1993 hat er die Altkleidersammlung für Bethel und im Jahr 2000 den Mittagstisch für Bedürftige eingeführt.

  Zusammen mit seiner Familie, der in diesen Tagen unser besonderes Mitgefühl gilt, setzen wir unsere Hoffnung und finden unseren Trost in unserem Herrn JESUS Christus. Er ist der auferstandene und lebendige Herr, dessen Halt und Kraft unverbrüchlich über den Tod hinaus greift. Darum bezeugt der Apostel Paulus:  'Leben wir, so leben wir dem Herrn, sterben wir, so sterben wir dem Herrn. Darum, ob wir leben oder sterben, wir gehören dem Herrn Römer' 14, 8

 

Das Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Eickel

Seder-Feier und Erinnerung an Jesu letztes Passahmahl

13.04.2017

Am Gründonnerstag kam eine Gruppe von ca. 40 Personen jeden Alters im Gemeindehaus zusammen, um an einer christlichen Seder-Feier teilzunehmen. Das Festmahl am Sederabend bildet im Judentum den Auftakt zu den Passahfeiertagen, in denen sie im Rückblick immer wieder Kraft für den Weg aus der Knechtschaft in die Befreiung schöpften.

Die Feier wurde nach dem altem Ritus des jüdischen Passah-Mahles gestaltet – aber im christlichen Sinne.

Die Symbolik des Händewaschens, des Entzündens der Kerzen erschloss sich allen Teilnehmern auch ohne Worte. Die Bitterkräuter, das Salzwasser, Fruchtmus und grüne Kräuter erinnerten mit den Lesungen und Gebeten an den Auszug des Volkes Israel aus Ägypten. Dazu gehören auch die Mazzen (ungesäuerte Brote), Wein und Lamm. Die Erinnerung daran, dass Jesus vor seiner Kreuzigung und Auferstehung mit seinen Jüngern ein solches Mahl feierte, wurde so spürbar. Auch die Einsetzungsworte des Abendmahls lassen deutlich werden, dass Jesus das wahre Passah-Lamm Gottes ist.

Die einhellige Meinung am Ende der Seder-Feier war, dass sie im nächsten Jahr wieder stattfinden sollte.

Neu gewähltes Presbyterium steht fest

Auch in unserer Evangelischen Kirchengemeinde Eickel fand am gestrigen Sonntag, den 14. Februar 2016, eine Neuwahl des Presbyteriums, also der Gemeindeleitung, statt.

Gewählt für die nächsten vier Jahre wurden:

Armin Borrmann, Ann-Christin Haendel, Günter Harmel, Dr. Klaus Heemann, Michael Kersting, Frank Korte, Tobias Krause, Nina Niedrig, Jan Michael Scharfe, Julia Sep, Helga Stöckmann-Popp und Dieter Wiede .

Herzliche Glück- und Segenswünsche für alle neu- oder wiedergewählten Presbyterinnen und Presbyter !!